Sexualtherapie

Warum Sexualtherapie und was ist das überhaupt?

Sexualität ist es was uns Menschen von anderen Lebewesen unterscheidet. Sie macht uns aus. Fortpflanzung, Macht, Stressabbau, alle diese Komponenten der Sexualität finden wir auch im Tierreich. Der Mensch hat in seiner Entwicklung etwas Besonderes geschaffen.

Die Bedeutung der Sexualität

Die Bedeutung der Sexualität für den Menschen und ihre Aspekte sind so weitreichend, dass ich nur ein paar Beispiele aufzählen kann. Sie ist ein Zeichen der individuellen Verbindung mit einem anderen Menschen. Sie ist ein Zeichen für Liebe, Zuneigung, Zugehörigkeit und Lebensfreude. Sie ist aber auch ein Zeichen der Individualität der Menschen.

Wir können uns in unserer Sexualität selbst verwirklichen, erkennen und entwickeln. Über Erotik und Sexualität erschließen sich häufig grundlegende Lebensthemen. Im Lauf des Lebens oder einer Beziehung verändert sich die sexuelle Aktivität in ihrer Häufigkeit und Qualität, und ebenso die erotische Bedeutungswelt.

Die sexuelle Biografie

Was die sexuelle Biografie angeht, so ist sie so individuell wie ein selbst gemaltes Bild, eine Landkarte zum Beispiel. Die sexualtherapeutische Beratung in meiner Praxis kann ein Weg für jede Person oder Beziehung sein, für sich selbst und zusammen mit dem Partner ein eigenes Bild zu gestalten. Natürlich gibt es in der individuellen Sexualität auch Krisen und Konflikte. Beispiele hierfür können Störungen im Empfinden der Lust oder Lustlosigkeit sein. Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs, Funktionsstörungen, Konflikte mit der sexuellen Orientierung, Fantasien, nicht gelebte sexuellen Präferenzen, Affären, Pornografiekonsum und vieles mehr. Alle diese Aspekte können uns beim Zeichnen unserer eigenen sexuellen Landkarte zum Hindernis werden. In den sexualtherapeutischen Gesprächen können wir gemeinsam in einem geschützten Rahmen diese Aspekte erforschen, verstehen und ein therapeutisches Ziel festlegen. Ihre Ressourcen stehen dabei im Vordergrund und können die Sicht auf mögliche Alternativen und ein neues Verständnis Ihrer Sexualität aktivieren.  Wissensvermittlung oder Überprüfen der Vorstellungen, was „normale“ Sexualität ist, können ebenso wichtig sein wie die Verbesserung der Verständigung über Unterschiede und Wünsche mit Ihrem Partner und die Auflösung blockierender Muster. Das Ziel der Sexualtherapie ist, gern auf die sexuelle Landkarte (Bild) zu schauen und Freude, Neugier und Lust empfinden, es noch bunter zu gestalten.

Sexualtherapie kann sowohl für Einzelpersonen als auch für Paare, gleichermaßen heterosexuelle und gleichgeschlechtliche Paare, und alternative Beziehungsformen in Anspruch genommen werden. Es steht Ihnen vollkommen frei, ob Sie allein oder mit dem Partner die Sexualtherapie in Anspruch nehmen ich möchten.

Einzelgespräche Sexualtherapie

Einzelgespräche in der Sexualtherapie finden häufig auf Grundlage von sexuellen Funktionsstörungen statt. Diese können vielfältig sein. In der heutigen Zeit ist Thema Nummer 1 Unlust, gefolgt von Erektions-und Orgasmusstörungen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Umgang mit Affären, Pornografiekonsum und Unklarheiten über die sexuelle Identität, über sexuelle Vorlieben und Fantasien. Die Sexualtherapie stellt hierfür in einem geschützten Raum die Möglichkeit mit Hilfe der eigenen Ressourcen ein neues Verständnis zu entwickeln.

Im Zentrum einer Sexualtherapie stehen häufig
  • sexuelle Probleme und Funktionsstörungen (Lust-, Erregungs-, und Orgasmusstörungen, Erektionsstörungen, Schmerzen und Vaginismus)
  • partnerschaftliche Konflikte
  • Vertrauensbrüche, z.B. durch Affären, Prostitutionskontakte, Pornographiekonsum oder verheimlichte homosexuelle bzw. heterosexuelle Beziehungen
  • unerfüllte Wünsche, Phantasien und nicht gelebte sexuelle Präferenzen
  • Konflikte mit der sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität
  • interkulturelle/interreligiöse Konflikte und die damit verbundenen Werte bzw. der Bewertung der Sexualität

Ablauf der Sexualtherapie

Je nach Ihrem Anliegen kann der Ablauf ganz unterschiedlich aussehen. Ich unterstütze Sie mit Freude beim Erkennen Ihrer eigenen Bedürfnisse und begleite Sie heraus aus für Sie unbefriedigenden Themen. Es ist für mich eine besondere Herausforderung, Sie auf dem Weg zur Selbsterkenntnis und Erfüllung zu begleiten. „Denke nicht in Problemen, denke in Lösungen“ sagte schon Goethe. Herauszufinden was Sie persönlich erotisch ausmacht und wie Sie Ihre eigenen Stärken, Lösungen und Ressourcen in der Sexualität schätzen und nutzen können. Wissensvermittlung oder Überprüfen der Vorstellungen, was „normale“ Sexualität ist, können ebenso wichtig sein wie die Verbesserung der Verständigung über Unterschiede und Wünsche mit Ihrem Partner und die Auflösung blockierender Kommunikationsmuster. Konkrete Experimente und Übungen für zu Hause (sexuelle und andere) ermöglichen oft den Transfer vom Besprechen zum Tun. Vorstellungen von Sexualität als etwas, das selbstverständlich funktionieren, allzeit verfügbar, politisch korrekt, angenehm und maximal erfüllend sein sollte, führen häufig dazu, dass Menschen, die das anders erleben, sich als unzulänglich oder unnormal empfinden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner